„DerFilm Halm! Reloaded

 

Mit „Halm! Reloaded.“ hat Gregor F. Waltl dem 1789 in Wies geborenen Musiker und Komponisten Anton Halm intensive 38 Filmminuten gewidmet. Der im Film sprachlose Anton Halm (Karl Posch) wird von zwei anonymen Anklägern mit seiner Biografie und seinem musikalischen Schaffen konfrontiert. Und dies auf eine sehr aggressive und untergriffige Art und Weise.

Erfolg macht verdächtig. Musik, welche man nie gehört hat und nur von „dem Anderen kennt“, erst recht. „Halm, ein Freund Beethovens? Lächerlich!“ ist einer der Vorwürfe, mit welchen man den schon früh aus dem idyllischen Wies weggezogenen Halm konfrontiert. Neid und Missgunst scheinen hier einem zu seiner Zeit in Wien hoch geschätzten Pianisten, Klavierlehrer und Komponisten zum Verhängnis zu werden.

Erfolg macht verdächtig, Kunst swieso. Das Filmprojekt wurde an 4 Drehtagen in Wies, Graz, Rudersdorf und Wien gedreht und  in „unzähligen Nächten am Schnittplatz“, so Waltl, realisiert. „Neben dem spannenden Thema hat mich auch die Frage interessiert, ob so eine Produktion in dieser Art und Weise mit quasi einem beinah Null-Budget ohne Sponsoren überhaupt möglich ist.“, erklärt dazu Waltl, der Regie, Drehbuch und Schnitt gleich selber übernahm.  Die DVD ist ab sofort direkt bei Radio Waltl erhältlich

„Ein Denkmal für einen großen Musiker und Komponisten.“
 

„Waltl gestaltete ein eigenwilliges und ambivalentes Filmportrait.“
 

„Der Film thematisiert unter die Haut gehend das Angst haben und Ablehnen
von Dingen, die man nicht kennt."

 

„Prädikat: Sehens- und hörenswert.“
 

„Die Gerichtsszenen […] erinnern an Dürrenmatt.“

Regie, Drehbuch, Schnitt - Gregor F. Waltl
Anton Halm - Karl Posch
Sie - Stefanie Panzenböck
Er - Martin Zwischenberger
Kamera - Jana Verbicova, Horst Verbic
Dauer: ca. 38 min.
Eine Produktion von DerWaltl TV 2012
Die DVD kostet € 19,-- inkl. USt., Versand in Österreich gratis. Bestellung  (Auch als
Geschenk direkt an eine beliebige Adresse in Geschenkverpackung möglich!)

Pressezitate